EMAIL: mertens@franz-hitze-haus.de
Franz Hitze Haus - Info
^

Gemeinsam unterschiedlich

Intergenerationelle Bildung in Kunst und Kultur

- Umgang von Kunst und kultureller Bildung mit aktuellen Generationenambivalenzen
- Methoden für eine gute Praxis intergenerationellen Lernens
- Rolle der Generationenbewegungen für Kunst und Kultur im ländlichen Raum

Die großen gesellschaftlichen Transformationsprozesse unserer Zeit – Klimawandel, demografischer Wandel, Migration, Diversitäts- und Identitätspolitik sowie nicht zuletzt der Umgang mit der Corona-Pandemie –– werden gegenwärtig alle auch unter dem Vorzeichen von Generationenkonflikten diskutiert. Wie gehen Kunst und Kulturelle Bildung mit dem Aufeinandertreffen verschiedener Altersgruppen um? Welche Methoden erweisen sich als gute Praxis intergenerationellen Lernens? Welche Rolle spielen Generationenbegegnungen für Kunst und Kultur im ländlichen Raum? Nach theoretischen Impulsen werden in Gesprächen und Workshops Ansätze aus der Praxis vorgestellt und diskutiert.

Kooperation mit:
Fachhochschule Münster, Fachbereich Sozialwesen/Weiterbildung; Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und inklusive Kultur (kubia); Fachverband Kunst- und Kulturgeragogik e.V., Wolfenbüttel

Referierende:
Beginn: Mo, 14.11.2022 um 9:30 Uhr
Ende: Mo, 14.11.2022 bis 17:00 Uhr
 
Tagungs-Nr.: 22-436
Tagungsleitung: Maria Kröger
Sekretariat: Marie-Luise Mertens
Tagungsbeitrag: 50,00€/erm 40,00€/Semesterticket 40,00€
 
© Claudia Grünig
Anmelden